Männerwelten

Die öffentliche Thematisierung von "Männerwelten" zeigt wie präsent dieses Thema in unserer Gesellschaft ist. Ein wichtiger Weg um Gewalt gegen Frauen und Sexismus entgegen zu wirken ist es, das Schweigen zu durchbrechen und solche Themen in der Gesellschaft zu thematisieren. 

Wenn du Erlebnisse hast, die du teilen möchtest, dann schreib uns und wir veröffentlichen
anonym deinen Beitrag.

Mail an: marovi.fsv@gmail.com

Gemeinsam setzen wir ein Zeichen, du bist nicht alleine! 

Ich war in der U-Bahn an einem Freitagnachmittag, als mich ein Typ mit seinen Blicken von weiten förmlich auszog, ich denke viele Frauen kennen leider dieses ungute Gefühl, wenn man so angesehen wird. Im dichten Gedränge beim Aussteigen habe ich ihn nicht mehr gesehen, am Weg Richtung Ausgang auf der Rolltreppe stand er plötzlich dicht hinter mir und flüstere mir ins Ohr mit der Hand in seiner Hose: "Du machst mich so geil, ich komme." Ich war so schockiert in der Situation und konnte es nicht fassen und bin sofort weggelaufen. Zitternd stand ich dann auf der Straße und habe mich vergewissert, dass er mir nicht gefolgt ist. Ich höre heute noch seine Stimme im Kopf.
Ich war 17, ich kannte den Mann, er war ein Bekannter aus dem Nachbardorf. Wir feierten und wie die offizielle Party vorbei war gingen wir als Gruppe noch zu einer Freundin. Wir feierten noch etwas weiter und gingen dann zu Bett, ich schlief alleine auf der Couch. Als ich aufwachte lag er nackt neben mir und hat mich gerade ausgegriffen. Er hat später behauptet, er hätte genau gespürt, das mich das geil macht und ich es insgeheim so wollte.
Ich war eines Nachmittags am Weg zu einer Freundin als ich an einer Gruppe junger Männer vorbeigekommen bin. Es ging alles so schnell, da packte mich einer am Handgelenk und zerrte mich in Richtung Männergruppe. Ich war plötzlich umringt von 5-6 Männern, die mich im Kreis herum reichten und mich ausgriffen. Ich hatte überall an meinen Körper Hände, ein Type stand wohl Wache und schrie - es kommt jemand, da ließen sie von mir los und rannten los. Die Situation wurde von jemanden im andere Haus beobachtet und ein junges Paar kam auf mich zu und sagte, wir haben alles gesehen und die Polizei verständigt, sie sind auf dem Weg - ich brach in Tränen aus.

Hier findest du Hilfe!

Deutschland

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.


 

Österreich

 

Frauenhelpline gegen Gewalt : 

Österreichweit - rund um die Uhr - 365 Tage im Jahr anonym und kostenlos

Telefonnummer: 0800/222555

Homepage : www.frauenhelpline.at

 

Frauenhäuser

Sichere und betreute Unterbringung für gewaltbetroffene Frauen und deren Kinder sowie Beratung. Die Adresse wird aus Sicherheitsgründen geheimgehalten.

Homepage: www.frauenhaeuser-zoef.at / www.aoef.at